Dropshipping kostenlos lernen – Wir zeigen dir wie es geht

von 27.11.2023

Produktpreis bestimmen: Wie viel sollte dein Produkt kosten?

Produktpreis bestimmen: Wie viel sollte dein Produkt kosten?

In diesem Beitrag geht es darum, wie du deine Produktpreise optimal gestaltest, um so deinen Umsatz zu steigern. Als E-Commerce-Unternehmer solltest du wissen, dass die Preisgestaltung eine der wichtigsten Aufgaben ist, um erfolgreich zu sein. Es geht darum, den...

Anleitung: Die richtigen Keywords für deinen Onlineshop finden

Anleitung: Die richtigen Keywords für deinen Onlineshop finden

Als Online-Geschäftsinhaber oder Marketer stellst du dir vielleicht wichtige Fragen, wie zum Beispiel: Gibt es einen Unterschied zwischen Suchbegriffen für Onlineshops und solchen für andere Websites? Wie wähle ich relevante Phrasen für Kategorieseiten aus? Welche...

Storytelling im Marketing: Wie du mit Geschichten mehr verkaufst

Storytelling im Marketing: Wie du mit Geschichten mehr verkaufst

Wenn du schon mal ein Buch gelesen, einen Film geschaut oder eine spannende Geschichte erzählt bekommen hast, dann weißt du, wie mächtig eine gute Geschichte sein kann. Sie kann uns fesseln, inspirieren und begeistern. Aber wusstest du, dass Geschichten auch eine...

Du willst in 2024 mit Dropshipping anfangen? Wir zeigen dir wie

Du willst in 2024 mit Dropshipping anfangen? Wir zeigen dir wie

Du hast den Entschluss gefasst, anzufangen ein eigenes Online-Business aufzubauen und möchtest dich im mit dem Dropshipping Geschäftsmodell selbstständig machen? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Beitrag erfährst du, wie du Schritt für Schritt dein eigenes...

Höchstwahrscheinlich hasts du diesen Artikel gefunden, weil du dir online ein zusätzliches Einkommen schaffen willst, aber kein Startkapital hast.

Inzwischen weißt du wahrscheinlich schon was Dropshipping ist, wenn nicht, kannst du hier mehr darüber nachlesen. Die nächste Frage, die am häufigsten gestellt wird ist: „Wie viel Geld brauche ich, um mit dem Dropshipping zu beginnen?“. Zu diesem Thema haben wir ebenfalls einen eigenen Beitrag erstellt, der dich interessieren könnte.

Ist es möglich Dropshipping kostenlos zu lernen? Ja, es ist möglich. Allerdings solltest du bedenken, dass du möglicherweise ein höheres Risiko eingehst, da du nicht in der Lage sein wirst dein Geschäft zu vergrößern. Wenn du keine zu hohen Ansprüche an das Design deines Onlineshops hast und dir zutraust alles nötige selbst zu lernen, ist es definitiv möglich.

Die gute Nachricht ist, dass wir wissen wie man ein kostenloses Dropshipping-Geschäft starten kann. Wie genau das geht, werden wir dir in diesem Beitrag zeigen.

Versende deine Dropshipping Produkte innerhalb 3-4 Tagen

✔ Hochwertige Dropshipping Produkte von Lieferanten aus Europa
Jetzt schnell und sicher Dropshippen!
Zur Lieferanten Liste [Europa]

Was du brauchst, um ein Dropshipping-Geschäft kostenlos zu starten

Obwohl du also kein Geld brauchst, um dein eigenes Dropshipping-Business zu starten, musst du dennoch Zeit investieren. Einen großen Teil dieser Zeit musst du für die Produkt- und Lieferantenrecherche aufwenden, denn das sind die beiden Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Dropshipping-Geschäft.

Alles was du brauchst um ohne Startkapital in das Dropshipping Geschäft einzusteigen ist:

  1. Grundkenntnisse über Dropshipping
  2. Ein Produkt
  3. Ein Lieferant, der das Produkt ausliefert
  4. Ein Verkaufskanal (eigener Onlineshop, eBay, Amazon, etc.)
  5. Marketing

Wir werden uns für jeden dieser Punkte kostenlose Lösungen ansehen, die du sofort umsetzen kannst.

1. Musst du Geld ausgeben, um Dropshipping zu lernen?

Es gibt eine Menge „Internet-Gurus“ da draußen, die behaupten, dass du schon am nächsten Tag (oder sehr bald) reich sein wirst, wenn du ihr Coaching Paket für tausende von Euro kaufst.

Vielleicht bist du auch schon mal irgendwo auf sie gestoßen aber meistens sind sie auf YouTube zu finden.

Das einzige Ziel das diese Gurus haben, ist es dir eine Dienstleistung zu verkaufen. Wie zum beispiel ein Coaching. Sie wollen dich davon überzeugen, dass du ihre Hilfe brauchst, um mit deinem Dropshipping-Shop erfolgreich zu sein.

Wir sind hier um dir zu sagen, dass das nicht wahr ist. Abgesehen von unserem eigenen Blog mit kostenlosen Informationen zum Thema Dropshipping, gibt es im Internet genug kostenlose Ressourcen, mit denen du lernen kannst wie man mit dem Dropshipping anfängt.

Die Antwort ist also nein, du musst kein Geld investieren, um alles über Dropshipping zu lernen. Es ist nicht nötig, persönliche Coachings zu kaufen.

Falls du dir wünschst Informationen gebündelt und in Zusammengefasster Form zu bekommen, könntest du dir überlegen einen Onlinekurs zu absolvieren. Diese sind meist um einiges günstiger.

Aber was ist mit den restlichen Dingen, die man für einen Dropshipping-Geschäft braucht wie Produkte, Lieferanten, einen Shop und Marketing?

Finde die besten Dropshipping Produkte für deinen Shop

✔ Datengetriebene Produktrecherche ✔ Empfohlene Ein- und Verkaufspreise ✔ Aktuelle Produkttrends und Statistiken
Verschwende deine Zeit nicht weiter mit den falschen Produkten
Zum Dropshipping Bestseller Tool

2. Dropshipping Produkte finden

Dein Produkt muss den Erwartungen der Kunden entsprechen, um sie langfristig zu binden und positive Bewertungen zu erhalten.

Um gute Produkte zu finden, solltest du dir die Bestseller anderer Shops in deiner Nische ansehen. Alternativ kannst du die kostenlose Demo unseres Dropshipping Bestseller Tools nutzen, um die Beliebtheit von Produkten zu vergleichen.

Wir haben auch einige Artikel zu diesem Thema geschrieben, die tiefer in die Produktanalyse einsteigen. Dort findest du unter anderem auch Listen mit Beispielprodukten und Nischen für deinen Shop.

Ich habe eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt, um das beste Produkt für ein Dropshipping Geschäft ohne Startkapital zu finden:

  • Der Produktpreis sollte zwischen 100€ – 200€ liegen – das gibt dir eine Gewinnspanne die groß genug ist, so dass du nicht tausende von Artikeln verkaufen musst, nur um etwas Gewinn zu machen und über die Runden zu kommen. Verkaufe keine Artikel für 10€, da du ohne bezahlte Werbung nicht sofort hohe Besucherzahlen haben wirst und nicht genug deiner Produkte verkaufen kannst um nennenswerte Gewinne zu machen.
  • Niedriges Gewicht – Die Versandkosten können ein großer Faktor für den Verkauf schwerer Produkte werden, wenn du Waren aus China verkaufst. Ein Express-Kurier wird 50€ oder mehr für ein 10kg-Paket berechnen, das von China nach Deutschland geliefert werden soll. Wenn du ein Produkt verkaufst, das 150€ kostet, ist die Zahlung von zusätzlichen 50€ für den Versand ein Konversion-Killer. Wir empfehlen generell immer Dropshipping Lieferanten aus Deutschland oder Europa zu verwenden.
  • Benutzerfreundlich – Dies ist sehr wichtig in Bezug auf Retouren. Wenn ein Kunde ein Produkt erhält und nicht in der Lage ist herauszufinden wie es funktioniert, dann wird er es wahrscheinlich zurückschicken und du musst die Rücksendekosten bezahlen. Diese Kosten können deinen Gewinn unterm Strich deutlich senken. Falls du Produkte verkaufst, die auf eine besondere Art und Weise benutzt werden müssen, solltest du auf deiner Webseite eine Anleitung zu dem Produkt anbieten.

Mindestens genau so wichtig wie das Produkt selbst, ist die Produktbeschreibung.

Hier findest du eine kostenlose Anleitung für SEO-optimierte Produktbeschreibungen →

3. Dropshipping Lieferanten finden

Beim Dropshipping ist das wichtigste, dass die Produkte pünktlich, fehlerfrei und wie beschrieben geliefert werden.

Das bedeutet, dass deine Lieferanten Folgende Kriterien erfüllen müssen:

  • Sie sollten erreichbar sein, wenn du sie brauchst
  • Sie sollten Bestellungen innerhalb von 24 Stunden bearbeiten, am besten noch am selben Tag.
  • Sie sollten schnelle Versandmethoden mit Paket-Verfolgung nutzen
  • Sie sollten Wert auf Qualität legen und die Verwantwortung übernehmen, wenn Sie fehler machen
  • Sie sollten dich auf dem Laufenden halten, wenn Produkte nicht mehr vorrätig sind oder wenn es andere mögliche Verzögerungen gibt – da du dich komplett auf sie verlässt, ist dies entscheidend.

Weitere Infos darüber, worauf du bei der Lieferantensuche achten solltest findest du hier →

Kostenlose Liste mit Dropshipping Lieferanten

Wir haben eine große Anzahl an Dropshipping Lieferanten in dieser kostenlosen Liste für dich zusammengestellt. Von Kleidung bis hin zu Möbel und Elektronikartikeln, findest du dort eine riesige Auswahl an Lieferanten, die du für deinen Dropshipping Shop nutzen kannst.

Auf der Suche nach Dropshipping Lieferanten aus Deutschland?

✔ Regelmäßige, kostenlose Erweiterungen ✔ Excel & CSV-Download ✔ Sortier- und Filterfunktion ✔ Für mobile Geräte optimiert
Hochwertige Produkte und unkomplizierte Zusammenarbeit mit Dropshipping Lieferanten aus Deutschland

Zur Lieferanten Liste [Deutschland]

4. Kostenlosen Dropshipping Onlineshop erstellen

Um Produkte zu verkaufen, wirst einen Ort brauchen an dem du deinen Dropshipping-Shop eröffnen kannst.

Einen Dropshipping-Shop auf einem Marktplatz wie eBay oder Amazon zu eröffnen, ist im Grunde dasselbe, wie einen Stand auf einem Flohmarkt zu mieten. Du bekommst viel „Laufkundschaft“ aber es kostet dich auch etwas. Falls du deinen Dropshipping-Shop auf einem dieser Marktplätze eröffnen möchtest, solltest du dir unsere Artikel zu diesen Themen ansehen:

Wenn du einen eigenen, unabhängigen Onlineshop betreiben möchtest, gibt es zwei Möglichkeiten.

  • Die eine ist, ein All-Inclusive System wie Shopify zu nutzen.
  • Die andere Option ist es ein Onlineshop selbst zu hosten. Die meisten Leute benutzen dafür das Shop-System namens WooCommerce.

Wir entscheiden uns für Shopify, da sie eine 14-tägige kostenlose Testversion anbieten. Im Gegensatz zu vielen anderen kostenlosen Testversionen kannst du dich bei Shopify anmelden, ohne deine Bankdaten anzugeben.

Du kannst dir hier ein Shopify-Konto einrichten.

Vor- und Nachteile der Nutzung von Shop-Systemen wie Shopify

Der große Vorteil ist, dass du dich um viele Dinge nicht kümmern musst, wie zum Beispiel das Hosting. Die Erstellung eines eigenen Onlineshops ist mit Shopify dank vorgefertigten Designs und Einstellungen innerhalb kürzester Zeit erledigt. Shopify und ähnliche All-Inclusive Shop-Systeme sind deshalb für Anfänger gut geeignet.

Der Nachteil ist, dass es nach der 14-tägigen Testphase relativ teuer ist. Für den günstigsten Shopify-Plan musst du mit 29$, also umgerechnet etwa 24€ pro Monat rechnen.

Langfristig gesehen ist das die teurere Variante.

Vor- und Nachteile der Nutzung von selbst gehosteten Shop-Systemen

Selbst gehostete Shop-Systeme sind zwar pro Monat günstiger aber du musst dich um viele Dinge selbst kümmern.

Dazu gehört die Suche nach einem Hosting-Provider, der deine Webseite hostet. Ich schlage vor, du schaust dich auf Google ein wenig um, um zu sehen, welche Hosting-Pakete am besten zu dir passen.

Das Hosting wird je nach Provider, um die 20€ – 240€ pro Jahr kosten. Der Preis kann je nach Unternehmen erheblich schwanken. Ich persönlich rate dir nicht dazu, zu Beginn das teuerste Hosting-Paket zu kaufen. In der Regel kannst du jederzeit ein Upgrade kaufen, wenn du mehr Leistung brauchst.

Die Gebühren für Hosting-Pakete werden normalerweise pro Jahr, statt pro Monat abgerechnet. Wenn du also deinen Shop für 5€ pro Monat selbst hostest, wird es dich zwar im Voraus 60€ kosten, aber du wirst lanfristig Geld sparen.

Dropshipping-Shop ohne Kosten selbst hosten

Es ist auch möglich, deinen eigenen Shop auf einem eigenen Rechner selbst zu hosten. Das würde aber bedeuten, dass dein Rechner 24/7 angeschaltet bleiben muss. Es ist zwar prinzipiell möglich aber der Zeitaufwand für jemanden ohne IT-Kenntnisse und Erfahrung ist so hoch, dass es sich für einen einfachen Onlineshop nicht lohnt.

Ganz zu schweigen von der Stromrechnung, die das ganze am Ende nicht wirklich kostenlos macht.

Falls es aber trotzdem etwas ist, was dich interessieren würde, gibt es auf wikihow.com ein gutes Schritt für Schritt Tutorial, wie man eine Webseite auf dem eigenen PC hostet.

Kostenloser Domainname für deinen Dropshipping-Shop

Wenn du dich für Shopify entscheidest, kannst du deren Subdomain kostenlos nutzen. Diese sieht dann so aus:

„deindomainname.myshopify.com“

Wenn dein Onlineshop „osmomedia“ heißen soll, würde der Domainname also „osmomedia.myshopify.com“ lauten.

Wenn du die Subdomain von myshopify.com nutzt, musst du nichts für deinen Domainnamen ausgeben. Wenn du aber ein wenig Budget hast, empfehle ich dir dringend, einen eigenen Domainnamen für deinen Shop zu kaufen. Diese sind meist nicht sehr teuer (10€ – 15€ pro Jahr) und du wirst so viel eher das Vertrauen deiner Besucher gewinnen.

Also, ja, du kannst eine kostenlose Domain nutzen, aber für wenig Geld kannst du deinen eigenen professionellen Domainnamen sichern. Diesen kannst du dann auch als E-Mail Adresse verwenden.

Falls du deinen Dropshipping-Shop selbst hostest, geben einige Hosting-Unternehmen in ihren Hosting-Paketen einen Domainnamen kostenlos mit dazu. Du solltest also zuerst ein Hosting-Paket suchen, bevor du dir deinen Domainnamen kaufst und unnötig Geld ausgibst.

Versende deine Dropshipping Produkte innerhalb 3-4 Tagen

✔ Hochwertige Dropshipping Produkte von Lieferanten aus Europa
Jetzt schnell und sicher Dropshippen!
Zur Lieferanten Liste [Europa]

5. Kostenloses Marketing für deinen Dropshipping-Shop

Natürlich musst du deine Produkte auf irgend eine Weise vermarkten. Es ist schön und gut, dass du sie in deinem Onlineshop zum verkauf anbietest, aber ohne jegliche Art von Marketing wird nie jemand deinen Shop besuchen.

Kostenloses Marketing ist möglich. Hierfür musst du aber ein bisschen Zeit investieren.

Es gibt eine vielzahl an Möglichkeiten, wie du Marketing betreiben kannst. Da es aber in diesem Artikel darum geht, kostenlos mit dem Dropshipping zu starten, werden wir alle bezahlten Werbeoptionen ignorieren.

Folgende kostenlosen Marketing-Methoden stehen dir zur Auswahl:

  • SEO / Content Marketing – Verfassen von Blog-Artikeln und für Suchmaschinen optimierte Produktnamen und Produktbeschreibungen
  • YouTube – Erstellen von Videos für die Nische deines Onlineshops, um Besucher auf dich aufmerksam zu machen
  • Social Media – Posten von Fotos und Videos, um User der Social Media Kanäle auf deine Produkte aufmerksam zu machen
  • Fragen in Foren beantworten – Du kannst dir in Foren einen Ruf als Experte für ein bestimmtes Thema aufbauen und dadurch neue Kunden gewinnen
  • eBooks schreiben – Veröffentlichung eines eBooks zu einem Thema, das zur Nische deines Shops passt, um Menschen auf dich und deinen Shop aufmerksam zu machen
  • Affiliate Programme – Du kannst ein Affiliate Programm starten, um andere Menschen dazu zu motivieren, für dich und deinen Shop Werbung zu machen
  • E-Mail Marketing – Sammeln von Kunden E-Mails, um Newsletter und Gutscheincodes zu versenden, die zum Kauf motivieren

Marketing ist ein viel zu großes Thema, um es schnell in einem Artikel wie diesen zu erklären. Falls du mehr darüber lernen möchtest, wie Marketing für deinen Dropshipping-Shop betreiben kannst. Solltest du dir diese Artikel ansehen:

Du brauchst also kein Geld, um für deinen Dropshipping-Shop zu werben. Wenn du aber schnell Erfolge sehen willst, brauchst du unbedingt ein Marketing-Budget.

Zusätzliche Kosten eines Dropshipping Onlineshops

Unten findest du einige zusätzliche Kosten die auf dich zu kommen könnten, wenn du deinen Dropshipping-Shop startest.

Dies sind Dinge die du eventuell haben willst aber die nicht unbedingt notwendig sind.

Logo für deinen Dropshipping-Shop

Logos müssen nicht immer teuer sein. Du kannst auf Fiverr.com ein Logo für etwa 10€ – 30€ bekommen.

Falls du kein Geld für ein Logo ausgeben möchtest, kannst du auch selbst etwas erstellen oder einfach nur den Namen deines Shops, in einer Schriftart die dir gefällt, als Logo verwenden.

Das Design deines Dropshipping-Shops

Ein vorgefertigtes Design für einen Onlineshop (auch „Theme“ genannt), kostet im Durchschnitt etwa 50€ – 150€.

Natürlich gibt es auch kostenlose Themes, die du für deinen Shopify oder WooCommerce Shop verwenden kannst. Du musst also nicht unbedingt direkt zu Beginn Geld für das Design deines Shops ausgeben.

E-Mail Marketing

E-Mail-Marketing ist eines der wichtigsten Instrumente im digitalen Marketing. Es ist auch eines der ersten, das die digitale Bewegung geschaffen hat. Der Return on Investment übertrifft die meisten anderen digitalen Marketingstrategien aufgrund des geringen Aufwands.

Du solltest dir unbedingt Sendinblue ansehen. Dort kannst du ein kostenloses Konto erstellen, mit dem du bis zu 9.000 E-Mails pro Monat versenden kannst. Das gute an Sendinblue ist, dass es für immer kostenlos ist und eine Benutzerfreundliche Oberfläche bietet, um deine Kontakte zu verwalten und Newsletter zu erstellen.

E-Mail Marketing ist auch heute noch eines der besten Methoden, um den Kundenkontakt zu pflegen und für Produkte zu werben.

Auf der Suche nach Dropshipping Lieferanten aus Deutschland?

✔ Regelmäßige, kostenlose Erweiterungen ✔ Excel & CSV-Download ✔ Sortier- und Filterfunktion ✔ Für mobile Geräte optimiert
Hochwertige Produkte und unkomplizierte Zusammenarbeit mit Dropshipping Lieferanten aus Deutschland

Zur Lieferanten Liste [Deutschland]

Wie fange ich ohne Startkapital mit dem Dropshipping an?

Du hast dich also für ein Shop-System entschieden oder einen Shopify Account erstellt. Was musst du tun, um die Dinge tatsächlich ins Rollen zu bringen? Wie kommst du von einer guten Idee zu einem echten Geschäft? Grundsätzlich musst du nur zwei Dinge tun:

1. Kläre alle rechtlichen Fragen

Dies ist ein wichtiger Punkt, über den du nachdenken solltest.

Du wirst ein echtes Geschäft eröffnen, also musst du bei deinem Dropshipping-Shop auch so vorgehen, wie bei einem richtigen Geschäft. Dazu gehört leider auch die Bürokratie.

Du musst herausfinden, wie viel es kostet ein Geschäft zu eröffnen. Wie viel kostet es zum Beispiel, ein neues Unternehmen zu registrieren?

 Je nach Region schwanken die Kosten zwischen 10 und 65 Euro. In den meisten Regionen musst du aber mit rund 28,00 Euro rechnen.

Vergiss auch nicht, an die zusätzlichen Kosten für dein Dropshipping-Geschäft zu denken, wie z.B. einen Steuerberater, wenn du deine Steuererklärung nicht selbst abgeben möchtest.

2. Investiere deine Zeit

Das ist der Teil, bei dem deine Motivation gefragt ist. Wenn du dein eigenes Dropshipping Business ohne Geld starten willst, musst du umso mehr Zeit investieren. Du wirst viele Dinge lernen müssen, von denen du vorher noch nie etwas gehört hast, um deinen Lebensunterhalt Online mit Dropshipping zu verdienen.

Es gibt viele Punkte an denen du Zeit sparen kannst, indem du etwas Geld ausgibt. Wie z.B. die Teilnahme an einem Onlinekurs. Statt mühsam jeden Schritt beim Aufbau deines Geschäfts zu recherchieren, kannst du die Informationen gebündelt und innerhalb ein paar Stunden von experten serviert bekommen.

Fazit: kann man Dropshipping kostenlos lernen und ein Geschäft aufbauen?

Du brauchst kein Startkapital, um mit dem Dropshipping anzufangen. Um ein langfristiges Geschäft aufzubauen aber schon. Sogar nach der 14-tägigen Shopify Testversion wirst du etwas Geld investieren müssen, um deinen Shop weiterhin zu betreiben. Das selbe gilt auch, wenn du deinen Shop bei einem Hosting-Provider selbst hostest. Diese Kosten kann man nicht einspraren, egal wie man es dreht und wendet.

Für alle anderen Dinge, wie die Produktrecherche, die Lieferantensuche, das Marketing, gibt es kostenlose Alternativen.

Du könntest theoretisch für nur 24€ im Monat ein eigenes Geschäft aufbauen, das tausende oder zehntausende Euro im Monat für dich generiert. Das ist immer noch ein ziemlich guter Deal finde ich.

Ich werde alle Punkte noch einmal kurz durchgehen, um zu zeigen, dass du wirklich nicht viel Geld brauchst, um mit dem Dropshipping anzufangen:

  • Du brauchst kein Geld, um alles über Dropshipping zu lernen. Es gibt eine Menge kostenloser Informationen über Dropshipping im Internet. Du kannst alles was du wissen musst auf unserem Blog lernen.
  • Du brauchst kein Geld, um Produkte für deinen Dropshipping-Shop zu finden. Du kannst die kostenlose Demo unseres Dropshipping Bestseller Tools nutzen, um Produkte miteinander zu vergleichen und herauszufinden, ob es sich lohnt diese zu verkaufen. Alternativ haben kannst du dir diesen:Die 100 besten Produkte und Nischen fürs Dropshipping und diesen: 25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2023 Betrage ansehen, um profitable Produkte für deinen Shop zu finden
  • Du brauchst kein Geld, um Dropshipping Lieferanten zu finden. In unserer Kostenlosen Liste mit Dropshipping Lieferanten, kannst du in fast jeder Produktkategorie einen Lieferanten finden, ohne Geld zu bezahlen.
  • Du brauchst kein Geld, wenn du deinen Shop auf Shopify erstellst. Du bekommst hier eine kostenlose 14-tägige Shopify-Testversion. Du brauchst auch kein Geld für Shopify-Apps. Die meisten Apps die du am Anfang brauchen wirst, sind kostenlos oder haben eine kostenlose Version, die du nutzen kannst.
  • Du brauchst Geld, wenn du dich entscheidest, deinen Dropshipping-Shop selbst zu hosten. Das Hosting wird dich etwa 20€ – 50€ pro Monat kosten, abhängig von deinem Hosting-Provider.
  • Du brauchst kein Geld für einen Domainnamen. Du kannst den kostenlosen Domainnamen von Shopify nutzen. Ich empfehle dir aber dringend, einen Domainnamen zu kaufen. Es wirkt viel professioneller und kostet nur 10€ – 15€  für ein ganzes Jahr.
  • Du brauchst kein Geld, um deine Produkte oder deinen Dropshipping-Shop zu bewerben. Ohne Startkapital Marketing für deinen Shop zu betreiben wird dich mehr Zeit kosten, es ist aber definitiv möglich und sogar sehr effektiv. Wenn du sofort Besucher in deinem Shop haben möchtest, musst du jedoch Geld für Werbeanzeigen ausgeben.

Ich hoffe du weißt jetzt, ob dein Budget es zulässt einen Dropshipping-Shop zu eröffnen oder nicht.

Wenn du jetzt motiviert bist mit dem Dropshipping anzufangen, empfehle ich dir unsere komplette Dropshipping Anleitung für Anfänger.

Finde die besten Dropshipping Produkte für deinen Shop

✔ Datengetriebene Produktrecherche ✔ Empfohlene Ein- und Verkaufspreise ✔ Aktuelle Produkttrends und Statistiken
Verschwende deine Zeit nicht weiter mit den falschen Produkten
Zum Dropshipping Bestseller Tool
Mila Petrov

Mila Petrov

Autorin

Mila Petrov ist Expertin im Bereich E-Commerce und Marketing mit langjähriger Erfahrung. Mit ihrem umfassenden Verständnis für Strategien in der Produktentwicklung, Branding und Kundengewinnung hat sie schon unzähligen Unternehmen geholfen, zu wachsen und zu florieren.

Kategorien

15 Fehler die du beim Dropshipping vermeiden solltest

15 Fehler die du beim Dropshipping vermeiden solltest

Wenn du Unternehmer bist oder planst, dein Unternehmen zu gründen, könnte Dropshipping eine ideale Option sein. Es ermöglicht dir dein Geschäft zu testen, ohne dass du viel investieren musst. Außerdem kannst du auf diese Weise eine Menge Erfahrungen sammeln, damit du...

Die Dropshipping Anleitung | Vor- und Nachteile

Die Dropshipping Anleitung | Vor- und Nachteile

In einer Welt, die von großen Einzelhändlern wie Amazon dominiert wird, müssen Online-Händler kreativ werden, wenn sie mithalten wollen. Der harte Wettbewerb hat zu einigen wirklich innovativen Strategien und Taktiken geführt. Eine der beliebtesten...

Die besten Dropshipping Produkte im Jahr 2024

Die besten Dropshipping Produkte im Jahr 2024

Vielleicht hast du schon von Dropshipping gehört. Falls nicht, ist das eine großartige Chance für dich, denn dabei handelt es sich um eine innovative Methode des Einzelhandels. Bei diesem Geschäftsmodell musst du die Produkte, die du verkaufst, nicht auf Lager halten....

Lohnt sich Dropshipping in 2024? Vor- und Nachteile

Lohnt sich Dropshipping in 2024? Vor- und Nachteile

Beim Dropshipping denken die meisten zuerst an schnelles Geld - du verkaufst die Produkte anderer Unternehmen und behältst einen Teil des Gewinns für dich. Doch wenn man die Nachteile, Herausforderungen und die Menge an Verwaltungsarbeit berücksichtigt, ist es alles...

Was ist Dropshipping und wie fängt man in 2024 damit an?

Was ist Dropshipping und wie fängt man in 2024 damit an?

Wenn du auf der Suche nach einer Möglichkeit bist, Online Geld zu verdienen, hast du bestimmt schon einmal etwas über Dropshipping gehört. Dropshipping ist ein modernes Online-Geschäftsmodell, das kaum Startkapital erfordert. Aber was bedeutet Dropshipping eigentlich...

25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2024

25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2024

Dropshipping ist eines der beliebtesten Geschäftsmodelle im Jahr 2024. Es ist nicht nur einfach zu starten, sondern auch fast kostenlos. Alles was du brauchst ist ein Onlineshop und Produkte von einem Lieferanten und schon kannst du anfangen deine Artikel auf Sozialen...

Die 5 besten Dropshipping Onlinekurse und Coachings in 2024

Die 5 besten Dropshipping Onlinekurse und Coachings in 2024

Entgegen der landläufigen Meinung, ist Dropshipping nicht nur etwas für digitale Nomaden, die das "Instagram-Leben" in Bali führen. Es ist eines der besten Online-Geschäftsmodelle und eine meiner Lieblingsmethoden, um eine E-Commerce-Unternehmen zu gründen. Und in...

Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt Anleitung

Dropshipping auf Ebay – Schritt für Schritt Anleitung

Dropshipping kann eine großartige Möglichkeit sein, online Geld zu verdienen. Für viele Online-Händler ist eBay dafür der perfekte Einstiegspunkt. In dieser eBay Dropshipping-Anleitung erklären wir dir, wie man ein erfolgreiches Dropshipping-Geschäft auf eBay startet...

Dropshipping Erfahrungen – Echte Praxistipps für den Erfolg

Dropshipping Erfahrungen – Echte Praxistipps für den Erfolg

Die meisten Dropshipping Anfänger sind emotional. Sie sind unerfahren und möchten auf keinen Fall ein Risiko eingehen. Sie sehen, dass jemand anderes online Geld verdient, werden ganz aufgeregt und möchten es dann selbst natürlich auch. Und dann starten sie ihren...

Lohnt sich Dropshipping in 2024? Vor- und Nachteile

Lohnt sich Dropshipping in 2024? Vor- und Nachteile

Beim Dropshipping denken die meisten zuerst an schnelles Geld - du verkaufst die Produkte anderer Unternehmen und behältst einen Teil des Gewinns für dich. Doch wenn man die Nachteile, Herausforderungen und die Menge an Verwaltungsarbeit berücksichtigt, ist es alles...