Tipps und Tricks um gute Dropshipping Lieferanten zu finden

von 3.12.2023

Die 15 besten Dropshipping Lieferanten in Europa

Die 15 besten Dropshipping Lieferanten in Europa

Egal, ob du auf Amazon, eBay oder deinem eigenen Shop Dropshipping betreibst, das Finden zuverlässiger Lieferanten ist ein wesentlicher Teil des Aufbaus eines robusten und langfristigen Geschäfts. Viele Verkäufer nutzen Websites wie Alibaba und AliExpress, aber wenn...

Die 10 besten Nischen und Produktkategorien für Dropshipping

Die 10 besten Nischen und Produktkategorien für Dropshipping

Du weißt nicht welche Nische bzw. Produktkategorie du in 2023 für dein Dropshipping Geschäft nutzen sollst? Nachdem du diesen Beitrag zu Ende gelesen hast, wird das kein Problem mehr sein. Das letzte Jahr war für eCommerce-Unternehmer sehr profitabel. Die Umsätze in...

Die Dropshipping Anleitung | Vor- und Nachteile

Die Dropshipping Anleitung | Vor- und Nachteile

In einer Welt, die von großen Einzelhändlern wie Amazon dominiert wird, müssen Online-Händler kreativ werden, wenn sie mithalten wollen. Der harte Wettbewerb hat zu einigen wirklich innovativen Strategien und Taktiken geführt. Eine der beliebtesten...

Neben dem Vollzeitjob online Geld verdienen mit Dropshipping

Neben dem Vollzeitjob online Geld verdienen mit Dropshipping

Bist du auch der Meinung, dass es schwer ist, mit einem Vollzeitjob genug Geld zu verdienen? Möchtest du gerne nebenbei etwas mehr Geld verdienen, weißt aber nicht wie du das neben deinem Job schaffen sollst? Dann könnte ein Dropshipping Onlineshop die perfekte Lösung...

Wenn du darüber nachdenkst, einen Onlineshop zu eröffnen, dann solltest du wissen, dass die Auswahl des richtigen Lieferanten der Schlüssel zum Erfolg ist. Warum? Weil du ohne Lieferanten keine Produkte auf deiner Website anbieten kannst.

Eine Option die immer beliebter wird, ist Dropshipping. Aber was ist das eigentlich? Dropshipping bedeutet, dass der Lieferant direkt an den Kunden versendet, anstatt die Ware zuerst an dich als den Händler zu schicken. Du verkaufst also Produkte, die du gar nicht auf Lager hast.

Das Ziel dieses Artikels ist es, dir ein grundlegendes Verständnis dafür zu geben, wie du als Anfänger einen Dropshipping-Lieferanten für dein E-Commerce-Geschäft auswählst und erfolgreich mit ihm zusammenarbeitest. Wir werden dir zeigen, wie du seriöse Lieferanten identifizierst, welche Arten von Lieferanten es gibt und wie du Verhandlungen mit ihnen führst. Zusätzlich werden wir dir zeigen, wie du mit den Herausforderungen des Dropshippings umgehen kannst, wie z.B. bei schlechter Produktqualität und Retouren, Lieferverzögerungen und Inventarprobleme und Kundensupport.

Wenn du darüber hinaus noch mehr erfahren möchtest, empfehlen wir dir unseren Onlinekurs, in dem wir dir zeigen wie du deinen eigenen Onlineshop aufbaust, geeignete Produkte und Lieferanten findest und Marketing auf TikTok und Facebook betreibst.

Wenn du jetzt den richtigen Lieferanten für dein Unternehmen finden willst, dann lies weiter!

Wie funktioniert Dropshipping?

Wenn du ein Onlineshop besitzt, kann Dropshipping eine gute Möglichkeit sein, dein Geschäft zu erweitern und deine Kunden zu bedienen, ohne große Produktbestände zu halten oder Lagerkosten zu bezahlen. Dropshipping ist ein Geschäftsmodell, bei dem ein Händler ein Produkt direkt von einem Lieferanten kauft und an den Endkunden versendet, ohne das Produkt auf Lager zu halten. Der Lieferant ist verantwortlich für die Lieferung der Produkte an den Endkunden.

Das Dropshipping-Modell besteht aus mehreren Schritten:

  1. Zunächst wählt der Händler Produkte aus, die er in seinem Onlineshop anbieten möchte.
  2. Danach arbeitet der Händler mit einem Lieferanten zusammen und übernimmt dessen Produktangebot in seinen eigenen Onlineshop.
  3. Sobald ein Kunde einen Kauf tätigt, sendet der Händler die Bestellung an den Lieferanten, der das Produkt direkt an den Kunden liefert.

Die Vorteile von Dropshipping liegen auf der Hand. Zum einen müssen Händler keine Produkte auf Lager halten und haben somit keine Lagerkosten. Zum anderen können Händler eine große Auswahl an Produkten anbieten, da sie nicht auf begrenzten Lagerbestand beschränkt sind. Jedoch gibt es auch einige Nachteile, die berücksichtigt werden sollten. So haben Händler oft weniger Kontrolle über die Produktqualität und Lieferzeiten und müssen mit einem niedrigeren Gewinn pro Verkauf rechnen, da der Lieferant auch einen Teil des Gewinns einnimmt.

Insgesamt kann Dropshipping eine gute Möglichkeit sein, dein Onlineshop ohne Startkapital aufzubauen oder dein Onlineshop zu erweitern und deine Kundenbasis zu vergrößern, solange du dir bewusst bist, welche Vor- und Nachteile dieses Geschäftsmodell mit sich bringt.

Onlineshop Aufbau und Marketing - Schritt für Schritt

✔ Baue innerhalb 1 Tag dein eigenes Online-Geschäft auf ✔ Generiere passives Einkommen von zu Hause aus ✔ Unseren Experten sind bei jedem Schritt an deiner Seite und helfen dir zum Erfolg ✔ Kostenloser Zugang zu unseren Dropshipping Lieferanten und Analysetools
Lerne von unseren Experten mit jahrelanger Erfahrung im E-Commerce Sektor
Onlinekurs Ansehen

Vorteile von Dropshipping

Dropshipping bietet viele Vorteile für Händler, einschließlich:

  • Keine Lagerhaltung: Der Händler muss keine physischen Produkte auf Lager haben, was Platz und Geld spart.
  • Geringe Startkosten: Der Händler muss keine Produkte im Voraus kaufen, was das Risiko und die Kosten senkt.
  • Breiteres Produktsortiment: Da der Händler nicht auf Lager beschränkt ist, kann er ein breiteres Produktsortiment anbieten.
  • Flexibilität: Der Händler kann von überall aus arbeiten, da er kein physisches Lager benötigt.
  • Automatisierte Bestellabwicklung: Der Händler muss sich nicht um die Lieferung kümmern, da der Lieferant die Bestellungen direkt an den Kunden liefert.

Dropshipping hat jedoch auch seine Herausforderungen und Risiken, über die wir im nächsten Abschnitt sprechen werden.

Ein großer Vorteil von Dropshipping ist die geringe Startinvestition, die du benötigst, um dein E-Commerce-Geschäft zu beginnen. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Einzelhändler, der seine eigenen Produkte lagern und verkaufen muss, musst du als Dropshipping-Händler kein Lager haben. Stattdessen arbeitest du mit Lieferanten zusammen, die ihre eigenen Waren auf Lager haben und direkt an deine Kunden verschicken. Das bedeutet, dass du keine teuren Lagerräume benötigst und du deine Ressourcen auf andere Aspekte deines Geschäfts konzentrieren kannst.

Ein weiterer Vorteil von Dropshipping ist die Flexibilität, die es dir bietet. Da du keine physischen Waren auf Lager haben musst, kannst du jederzeit neue Produkte in dein Sortiment aufnehmen oder unrentable Produkte aus deinem Angebot entfernen, ohne dich um die Lagerung und den Versand kümmern zu müssen. Diese Flexibilität ermöglicht es dir, schnell auf Trends und Kundenbedürfnisse zu reagieren und dein Angebot anzupassen, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Ein weiterer Vorteil von Dropshipping ist, dass du dich auf das Marketing und die Kundenakquise konzentrieren kannst, anstatt Zeit damit zu verbringen, Waren zu verwalten und zu versenden. Du kannst dich auf die Erstellung von relevantem und ansprechendem Content für deine Zielgruppe konzentrieren, um deine Marke und Produkte bekannt zu machen und mehr Kunden zu gewinnen.

Außerdem bietet Dropshipping die Möglichkeit, dein Geschäft global zu betreiben, ohne dass du physisch in jedem Land präsent sein musst. Da deine Lieferanten die Produkte direkt an deine Kunden versenden, kannst du weltweit verkaufen, ohne in jedem Land ein eigenes Lager oder einen eigenen Vertrieb aufbauen zu müssen. Das eröffnet dir eine breite Palette von Möglichkeiten, um dein Geschäft zu skalieren und dein Angebot zu erweitern.

Ein weiterer Vorteil von Dropshipping ist, dass du als Händler in der Regel nicht für beschädigte oder fehlerhafte Produkte verantwortlich bist. Da die Lieferanten die Produkte direkt an deine Kunden versenden, sind sie auch für die Qualität und den Zustand der Produkte verantwortlich. Wenn ein Produkt jedoch tatsächlich defekt ist oder der Kunde es zurücksenden möchte, ist es wichtig, sicherzustellen, dass der Lieferant ein klares Rücksende- und Rückerstattungssystem hat.

Zusammenfassend bietet Dropshipping eine Vielzahl von Vorteilen, wie geringe Startinvestitionen, Flexibilität, Fokussierung auf Marketing und Kundenakquise, globale Expansion und geringere Haftungsrisiken.

Auf der Suche nach Dropshipping Lieferanten aus Deutschland?

✔ Regelmäßige, kostenlose Erweiterungen ✔ Excel & CSV-Download ✔ Sortier- und Filterfunktion ✔ Für mobile Geräte optimiert
Hochwertige Produkte und unkomplizierte Zusammenarbeit mit Dropshipping Lieferanten aus Deutschland

Zur Lieferanten Liste [Deutschland]

Tipps und Tricks um gute Dropshipping Lieferanten zu finden

Die Auswahl des richtigen Lieferanten ist einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg deines Dropshipping-Unternehmens.

Hier sind einige Kriterien, die du bei der Auswahl deines Lieferanten berücksichtigen solltest:

  • Produktqualität: Achte darauf, dass dein Lieferant hochwertige Produkte anbietet. Überprüfe die Bewertungen und das Feedback von anderen Kunden, um sicherzustellen, dass die Produkte von hoher Qualität sind.
  • Preis: Der Preis ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl deines Lieferanten. Vergleiche die Preise von verschiedenen Lieferanten und achte darauf, dass du nicht zu viel zahlst.
  • Lieferzeit: Die Lieferzeit ist ein weiterer wichtiger Faktor. Stelle sicher, dass dein Lieferant in der Lage ist, die Produkte schnell und effizient zu liefern.
  • Verfügbarkeit: Überprüfe die Verfügbarkeit der Produkte bei deinem Lieferanten. Stelle sicher, dass er in der Lage ist, die von dir benötigten Produkte immer auf Lager zu haben.
  • Kundensupport: Ein guter Kundensupport ist sehr wichtig. Stelle sicher, dass dein Lieferant in der Lage ist, dir bei Fragen und Problemen schnell und effizient zu helfen.
  • Rückgabe- und Umtauschpolitik: Überprüfe die Rückgabe- und Umtauschpolitik deines Lieferanten. Stelle sicher, dass er eine faire Politik hat, falls es Probleme mit den gelieferten Produkten gibt.

Wenn du einen potenziellen Lieferanten gefunden hast, ist es wichtig, seinen Ruf und seine Reputation zu überprüfen. Um seriöse Lieferanten zu finden, solltest du:

  • Nach Empfehlungen suchen: Frag andere Unternehmer nach Empfehlungen für seriöse Lieferanten. Diese können oft wertvolle Informationen liefern.
  • Online recherchieren: Suche online nach Lieferanten und lies Bewertungen und Feedback von anderen Kunden. Überprüfe, ob der Lieferant positive Bewertungen auf Online-Plattformen wie Google oder Trustpilot hat. Dies gibt dir einen Eindruck davon, wie zuverlässig und seriös ein Lieferant ist.
  • Direkt mit Lieferanten sprechen: Sprich direkt mit Lieferanten und stelle Fragen zu ihren Produkten, Lieferzeiten und Rückgabe- und Umtauschbedingungen. Dies gibt dir ein besseres Verständnis dafür, wie sie arbeiten.
  • Referenzen einholen: Frage den Lieferanten nach Referenzen von anderen Händlern, mit denen er zusammengearbeitet hat. Auf diese Weise kannst du erfahren, wie zufrieden andere Dropshipper mit dem Lieferanten waren.
  • Lieferantenverzeichnisse nutzen: Es gibt auch vorgefertigte Lieferantenverzeichnisse, in denen du nach potenziellen Lieferanten suchen und diese vergleichen kannst.

Wenn du diese Kriterien berücksichtigst und Lieferanten findest denen du vertrauen kannst, hast du eine gute Grundlage für den Erfolg deines Dropshipping-Unternehmens geschaffen.

Die verschiedenen Arten von Dropshipping Lieferanten

Wenn du einen Lieferanten für dein Dropshipping-Unternehmen auswählen möchtest, gibt es verschiedene Arten von Lieferanten, die du berücksichtigen solltest. Hier sind einige der gängigsten Lieferantenarten:

  • Hersteller: Ein Hersteller ist der tatsächliche Produzent des Produkts. Wenn du direkt von einem Hersteller kaufst, bekommst du normalerweise den besten Preis, aber du musst auch in der Lage sein, große Mengen zu kaufen. Einige Hersteller bieten jedoch auch Dropshipping an.
  • Großhändler: Großhändler kaufen Produkte in großen Mengen von Herstellern und verkaufen sie dann an Einzelhändler weiter. Wenn du von einem Großhändler kaufst, bekommst du normalerweise Rabatte auf den Einkaufspreis, aber diese sind oft nicht so hoch wie bei einem Hersteller.
  • Distributoren: Ein Distributor ist ähnlich wie ein Großhändler, aber sie haben normalerweise eine breitere Palette von Produkten, die sie anbieten. Ein Distributor kann auch Dropshipping anbieten.
  • Online-Marktplätze: AliExpress ist ein Online-Marktplatz, auf dem du direkt von chinesischen Herstellern kaufen kannst. AliExpress bietet beispielsweise auf der Plattform auch eine Dropshipping-Option an.

Jeder Lieferantentyp hat Vor- und Nachteile, die du berücksichtigen solltest, bevor du dich für einen Lieferanten entscheidest. Wenn du beispielsweise große Mengen eines Produkts benötigst, solltest du direkt von einem Hersteller kaufen. Wenn du jedoch kleinere Mengen benötigst, kann ein Großhändler oder ein Distributor die bessere Wahl sein. Wenn du ein breites Sortiment an Produkten anbieten möchtest, kann ein Distributor die beste Option sein.

In jedem Fall solltest du sicherstellen, dass der Lieferant, den du auswählst, zuverlässig ist und gute Bewertungen von anderen Dropshipping-Händlern hat. Du solltest auch sicherstellen, dass der Lieferant in der Lage ist, schnell zu liefern und gute Kundenservice-Optionen bietet.

Finde die besten Dropshipping Produkte für deinen Shop

✔ Datengetriebene Produktrecherche ✔ Empfohlene Ein- und Verkaufspreise ✔ Aktuelle Produkttrends und Statistiken
Verschwende deine Zeit nicht weiter mit den falschen Produkten
Zum Dropshipping Bestseller Tool

Tipps und Tricks für die Verhandlung mit Dropshipping Lieferanten

Sobald du eine Liste von potenziellen Lieferanten hast, ist es Zeit, Verhandlungen zu führen. Es ist wichtig, dass du die Kosten und Konditionen der Lieferanten verstehst, um sicherzustellen, dass du eine profitabelle Partnerschaft aufbaust. Hier sind einige wichtige Aspekte, die du beachten solltest, wenn du mit Lieferanten verhandelst:

  1. Verhandele grundsätzlich immer: Verhandlungen sind ein wichtiger Bestandteil des Geschäftslebens. Du solltest immer versuchen, bessere Preise oder Bedingungen auszuhandeln. Selbst wenn der Lieferant zuerst ablehnend oder unflexibel erscheint, solltest du hartnäckig bleiben und versuchen, eine Win-Win-Situation zu schaffen.
  2. Verstehe die Kostenstruktur: Bevor du mit einem Lieferanten verhandelst, musst du die Kostenstruktur verstehen. Du solltest die Kosten für Materialien, Herstellung, Versand und Zollgebühren kennen. Wenn du die Kosten kennst, kannst du besser verhandeln und herausfinden, ob der Lieferant fair kalkuliert.
  3. Finde heraus, wie flexibel der Lieferant ist: Du solltest auch herausfinden, wie flexibel der Lieferant ist. Kann er beispielsweise kleine Mengen liefern? Ist er bereit, Änderungen an Produkten vorzunehmen? Je flexibler der Lieferant ist, desto besser kannst du auf Veränderungen im Markt reagieren und dein Geschäft anpassen.
  4. Verstehe die Lieferbedingungen: Es ist wichtig, dass du die Lieferbedingungen verstehst. Du solltest wissen, wie lange es dauert, bis die Produkte geliefert werden und welche Versandoptionen verfügbar sind. Du solltest auch die Rückgabe- und Umtauschbedingungen kennen.
  5. Suche nach gemeinsamen Interessen: Wenn du Verhandlungen führst, solltest du auch nach gemeinsamen Interessen suchen. Finde heraus, was dem Lieferanten wichtig ist und wie du ihm helfen kannst, seine Ziele zu erreichen. Wenn du dich auf eine Win-Win-Situation konzentrierst, wirst du erfolgreicher verhandeln.
  6. Verhandle nicht nur über den Preis: Es ist wichtig, dass du nicht nur über den Preis verhandelst. Du solltest auch über andere Faktoren wie Qualität, Lieferzeit und Kundenservice sprechen. Eine geringere Qualität oder längere Lieferzeiten können sich langfristig negativ auf dein Geschäft auswirken.
  7. Behalte deine Ziele im Auge: Wenn du mit Lieferanten verhandelst, solltest du immer deine Ziele im Auge behalten. Du solltest nicht zu viel Kompromisse eingehen, um einen Deal abzuschließen, der langfristig nicht profitabel ist. Halte deine Ziele im Auge und suche nach Lieferanten, die deine Geschäftsziele unterstützen.

Wie du erfolgreiche Verhandlungen mit Lieferanten führst

Verhandlungen können schwierig sein, aber es gibt einige Schritte, die du unternehmen kannst, um erfolgreicher zu sein:

  1. Bereite dich gut vor: Bevor du mit dem Verhandeln beginnst, solltest du dich gut auf das Gespräch vorbereiten. Recherchiere den potenziellen Lieferanten im Voraus und informiere dich über seine Produkte, Preise und Lieferbedingungen. Je mehr du über den Lieferanten weißt, desto besser kannst du deine Fragen und Verhandlungsziele formulieren.
  2. Setze klare Ziele: Bevor du mit dem Lieferanten verhandelst, solltest du dir klare Ziele setzen. Was genau möchtest du erreichen? Möchtest du einen besseren Preis aushandeln oder bessere Lieferbedingungen vereinbaren? Möchtest du eine langfristige Beziehung aufbauen? Indem du deine Ziele im Voraus festlegst, kannst du dich besser auf das Verhandlungsgespräch vorbereiten und deine Verhandlungsstrategie entsprechend anpassen.
  3. Sei flexibel: Obwohl du klare Ziele setzen solltest, solltest du auch flexibel sein und bereit sein, Kompromisse einzugehen. In Verhandlungen geht es darum, eine Win-Win-Situation zu schaffen, bei der beide Parteien zufrieden sind. Wenn du zu stur an deinen Forderungen festhältst, kann das dazu führen, dass der Lieferant das Interesse an einer Zusammenarbeit verliert.
  4. Setze den richtigen Ton: In Verhandlungen ist der Ton genauso wichtig wie der Inhalt. Vermeide es, aggressiv oder feindselig zu sein. Stattdessen solltest du einen freundlichen, aber entschlossenen Ton anschlagen. Zeige Interesse am Lieferanten und seinen Produkten und versuche, eine persönliche Beziehung aufzubauen. Indem du eine positive Atmosphäre schaffst, kannst du die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass der Lieferant dir entgegenkommt.
  5. Sei vorbereitet, Kompromisse einzugehen: In Verhandlungen ist es selten möglich, alles zu bekommen, was man möchte. Es ist daher wichtig, schon im Voraus darauf vorbereitet zu sein, Kompromisse einzugehen. Überlege dir welche Zugeständnisse du bereit bist zu machen, um deine Ziele zu erreichen. Indem du flexibel bist und bereit bist Kompromisse einzugehen, kannst du eine erfolgreiche Zusammenarbeit aufbauen.
  6. Dokumentiere die Vereinbarungen schriftlich: Wenn du eine Einigung mit dem Lieferanten erzielt hast, solltest du die Vereinbarungen schriftlich dokumentieren. Dies kann eine E-Mail oder ein Vertrag sein, der alle wichtigen Bedingungen und Vereinbarungen enthält. Indem du die Vereinbarungen schriftlich festhältst, kannst du Missverständnisse und Konflikte vermeiden. In der Vereinbarung sollten die Zahlungsbedingungen, die Lieferzeiten und alle anderen relevanten Bedingungen aufgeführt sein. Wenn du später auf die Vereinbarung zurückgreifen musst, hast du alles schriftlich festgehalten und kannst somit nachweisen, was vereinbart wurde.
  7. Überprüfe regelmäßig die Leistung des Lieferanten: Es ist wichtig, die Leistung deiner Lieferanten regelmäßig zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie die vereinbarten Bedingungen einhalten. Überprüfe die Lieferzeiten, die Qualität der Produkte und den Kundenservice regelmäßig. Wenn du feststellst, dass ein Lieferant nicht mehr in der Lage ist, deine Anforderungen zu erfüllen, solltest du dich nach einem neuen Lieferanten umsehen.
  8. Sei offen für neue Lieferanten: Auch wenn du bereits mit einigen Lieferanten zusammenarbeitest, solltest du offen für neue Lieferanten bleiben. Neue Lieferanten können dir möglicherweise bessere Preise und Konditionen bieten oder Produkte anbieten, die du in deinem Sortiment bisher nicht hattest. Suche regelmäßig nach neuen Lieferanten und baue Beziehungen zu ihnen auf, um dein Angebot zu erweitern und deinen Kunden eine größere Auswahl zu bieten.

Die Wahl des richtigen Lieferanten ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg deines Onlineshops. Es gibt viele verschiedene Arten von Lieferanten, die jeweils ihre Vor- und Nachteile haben. Es ist wichtig, dass du sorgfältig prüfst welcher Lieferant am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Wenn du dich für einen Lieferanten entschieden hast, solltest du eine gute Beziehung zu ihm aufbauen und dich regelmäßig um eine Überprüfung seiner Leistung bemühen. So kannst du sicherstellen, dass dein Onlineshop stets mit qualitativ hochwertigen Produkten versorgt wird und deine Kunden zufrieden sind.

Versende deine Dropshipping Produkte innerhalb 3-4 Tagen

✔ Hochwertige Dropshipping Produkte von Lieferanten aus Europa
Jetzt schnell und sicher Dropshippen!
Zur Lieferanten Liste [Europa]

Tipps für eine langfristige Beziehung mit Lieferanten

Die Wahl des richtigen Lieferanten ist ein wichtiger Schritt, aber auch die Beziehung zu ihm muss gepflegt werden, um langfristig erfolgreich zu sein. Hier sind einige Tipps, wie du eine gute Beziehung zu deinen Lieferanten aufbauen und pflegen kannst:

  1. Sei kommunikativ und transparent: Kommunikation ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung. Stelle sicher, dass du immer erreichbar bist und deine Lieferanten über Änderungen oder Probleme informierst. Sei auch transparent über deine Erwartungen und Bedürfnisse. Hierzu gehört auch der nächste Punkt:
  2. Achte auf klare Kommunikation: Versuche klare und präzise Anweisungen zu geben und diese auch verständlich zu kommunizieren. Vermeide Unklarheiten und Missverständnisse, indem du alles schriftlich festhältst und regelmäßig kommunizierst.
  3. Sei zuverlässig: Verlässlichkeit ist ein wichtiger Faktor bei der Pflege von Geschäftsbeziehungen. Halte dich immer an Vereinbarungen und Fristen. Wenn du dich nicht an deine Verpflichtungen hältst, kann das zu einer Beschädigung der Beziehung zu deinem Lieferanten führen.
  4. Sei fair und respektvoll: Behandle deine Lieferanten immer fair und respektvoll. Zeige Wertschätzung für ihre Arbeit und Leistung. Wenn du deinen Lieferanten fair behandelst, werden sie sich auch für dein Geschäft einsetzen.
  5. Entwickle persönliche Beziehungen: Versuche, persönliche Beziehungen zu deinen Lieferanten aufzubauen. Besuche sie gelegentlich oder nimm an Messen oder Veranstaltungen teil, auf denen sie vertreten sind. Das hilft, das Vertrauen und die Beziehung zu stärken.
  6. Löse Probleme schnell: Wenn es zu Problemen kommt, solltest du diese schnell und effektiv lösen. Nimm das Problem ernst und arbeite mit deinem Lieferanten zusammen, um eine Lösung zu finden, die für alle Seiten akzeptabel ist.
  7. Zeige deinem Lieferanten deine Wertschätzung: Zeige deinen Lieferanten, dass du ihre Arbeit wertschätzt. Du könntest ihnen eine Empfehlung aussprechen oder ein kleines Geschenk zu Weihnachten schicken. Das wird dazu beitragen, dass die Beziehung langfristig stabil bleibt.
  8. Dokumentiere die Vereinbarungen schriftlich: Jede Vereinbarung die du mit deinen Lieferanten triffst, sollte schriftlich festgehalten werden. So gibt es keine Missverständnisse und beide Seiten wissen genau, was von ihnen erwartet wird. Dadurch können Streitigkeiten vermieden werden.

Indem du diese Tipps befolgst, kannst du eine langfristige Beziehung zu deinen Lieferanten aufbauen und sicherstellen, dass deine Geschäftsbeziehungen reibungslos verlaufen. 

International mit Dropshipping durchstarten

✔ Große Auwahl an White Label und Private Label Lieferanten ✔ Versand nach Europa ✔ Gigantische Produktauswahl
Arbeite mit Großhändlern aus der ganzen Welt und erhalte die besten Einkaufspreise
Zur Lieferanten Liste [Weltweit]

Potentielle Probleme bei der Zusammenarbeit mit Dropshipping Lieferanten

Obwohl das Dropshipping-Modell viele Vorteile bietet, gibt es auch einige Herausforderungen, mit denen du als Händler konfrontiert sein könntest. Es ist wichtig, sich auf diese Herausforderungen vorzubereiten und zu wissen, wie man sie bewältigen kann, um ein erfolgreiches Dropshipping-Geschäft aufzubauen. Hier sind einige der häufigsten Herausforderungen und Tipps, wie man sie meistern kann:

1. Produktqualität und Retouren

Da du als Händler nicht die Möglichkeit hast, die Produkte vor dem Versand zu überprüfen, kann es vorkommen, dass dein Kunde minderwertige oder defekte Produkte erhältt. Dies kann zu Rücksendungen und Beschwerden führen. Um dieses Problem zu lösen, solltest du zum einen nur mit zuverlässigen und qualitativ hochwertigen Lieferanten zusammenarbeiten und zum anderen klare Rückgabe- und Erstattungsrichtlinien für deine Kunden haben, um Probleme im Falle von Retouren oder Beschwerden zu minimieren.

2. Lieferverzögerungen und Inventarprobleme

Ein weiteres häufiges Problem bei der Zusammenarbeit mit Dropshipping Lieferanten ist, dass Lieferungen manchmal länger dauern als erwartet oder Produkte aufgrund von Inventarproblemen nicht verfügbar sind. Um deine Kunden zufrieden zu stellen, solltest du die Lieferzeiten und den Bestand deiner Lieferanten regelmäßig überwachen. Hier kommt es wieder auf die gute und regelmäßige Kommunikation mit deinem Lieferanten an. Wenn ein Produkt nicht verfügbar ist, solltest du deine Kunden darüber informieren und alternative Produkte, Rabatte und Geschenke anbieten um sie zufrieden zu stellen bis das Produkt wieder lieferbar ist.

3. Kundensupport

Als Dropshipper bist du für den Kundensupport verantwortlich, auch wenn es Probleme mit den Produkten und dem Versand gibt, die eigentlich in der Verantwortung deines Dropshipping Lieferanten liegen. Es ist wichtig, dass du eine effektive Kommunikationsstrategie hast, um schnell auf Fragen und Beschwerden von Kunden zu reagieren. Es ist auch hilfreich, eine Wissensdatenbank oder FAQ-Bereich auf deiner Website zu haben, um Kunden bei häufig auftretenden Fragen oder Problemen zu helfen und Zeit zu sparen.

Bereite dich auf diese Herausforderungen vor und entwickle Strategien, um sie zu bewältigen.

Wie man gute Produkte von Dropshipping Lieferanten findet

Nachdem du nun weißt, welche Kriterien du bei der Auswahl deines Dropshipping-Lieferanten berücksichtigen solltest, geht es als nächstes darum, geeignete Produkte für deinen Onlineshop zu finden.

Um passende Produkte von Dropshipping Lieferanten zu finden, solltest du direkt mit den Lieferanten sprechen. Du kannst Kontakt mit ihnen aufnehmen und um Informationen über ihre Produkte und Kataloge bitten. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass du genau die Produkte findest, die du in deinem Onlineshop anbieten möchtest.

Es ist wichtig, dass du bei der Suche nach Produkten von Dropshipping Lieferanten auch darauf achtest, dass diese eine gute Produktqualität aufweisen. Du möchtest schließlich nicht, dass deine Kunden enttäuscht sind, die Ware an dich zurücksenden und eine Rückerstattung fordern.

Um sicherzustellen, dass du qualitativ hochwertige Produkte erhältst, solltest du immer eine Probe des Produkts bestellen, bevor du es in deinem Onlineshop anbietest. Auf diese Weise kannst du das Produkt selbst testen und sicherstellen, dass es deinen Anforderungen entspricht.

Wenn du ein Produkt gefunden hast, das du in deinem Online-Shop anbieten möchtest kannst du die Produktbeschreibung und die Bilder des Lieferanten auch in deinem eigenen Onlineshop verwenden. Das spart dir Zeit und deine Kunden wissen genau, was sie kaufen. Wenn du aber genug Zeit hast, solltest du die Produktbeschreibung überarbeiten und für Suchmaschinen optimieren. In manchen Fällen kann es auch Sinn machen, eigene Fotos von den Produkten zu schießen, wenn die Fotos des Lieferanten eine schlechte Qualität haben.

Zusätzlich solltest du auch darauf achten, dass du den Preis des Produkts und die Lieferbedingungen mit dem Lieferanten besprichst. Auf diese Weise weißt du genau, wie viel das Produkt kostet und wie lange es dauern wird, bis es bei deinen Kunden ankommt.

Gehe bei der Suche nach Produkten von Dropshipping Lieferanten gründlich vorgehst. Dein Ziel sollte sein, generell nur qualitativ hochwertige Produkte von zuverlässigen Lieferanten zu beziehen.

Worauf du noch achten solltest, bevor du ein Produkt bestellst

Es ist wichtig, den Bestellprozess und die Zahlungsbedingungen mit deinem Lieferanten klar zu besprechen und zu vereinbaren, bevor du ein Produkt bestellst:

  • Bestellprozess: Du solltest den Bestellprozess deines Lieferanten vollständig verstehen, bevor du Bestellungen bei ihm aufgibst. Frage nach dem Zeitrahmen für Bestellungen und Lieferungen und kläre ab, ob es Mindestbestellmengen gibt.
  • Zahlungsbedingungen: Bespreche die Zahlungsbedingungen mit deinem Lieferanten im Detail und verstehe, welche Zahlungsmethoden akzeptiert werden. Kläre auch ab, ob es Rabatte gibt, wenn du größere Bestellungen aufgibst.

Wenn du diese Aspekte berücksichtigst und eine gute Arbeitsbeziehung mit deinem Dropshipping Lieferanten aufbaust, sollten Bestellungen reibungslos verlaufen, deine Kunden zufrieden sein und du solltest mit deinem Onlineshop Erfolg haben.

Onlineshop Aufbau und Marketing - Schritt für Schritt

✔ Baue innerhalb 1 Tag dein eigenes Online-Geschäft auf ✔ Generiere passives Einkommen von zu Hause aus ✔ Unseren Experten sind bei jedem Schritt an deiner Seite und helfen dir zum Erfolg ✔ Kostenloser Zugang zu unseren Dropshipping Lieferanten und Analysetools
Lerne von unseren Experten mit jahrelanger Erfahrung im E-Commerce Sektor
Onlinekurs Ansehen

Fazit

Die Wahl des richtigen Lieferanten für dein Dropshipping-Geschäft ist entscheidend für deinen Erfolg. Es gibt viele Faktoren, die du bei der Auswahl berücksichtigen musst, darunter Zuverlässigkeit, Qualität und Preis.

Wenn du einen seriösen Lieferanten gefunden hast, ist es wichtig, eine gute Beziehung zu ihm aufzubauen und eine klare Vereinbarung zu treffen. Stelle sicher, dass du immer auf dem neuesten Stand bist, wenn es um die Produktverfügbarkeit und -lieferung geht, und dokumentiere alle Vereinbarungen schriftlich.

Schließlich gibt es viele Optionen für Dropshipping-Lieferanten, aber es ist wichtig, diejenigen zu finden, die am besten zu deinem Unternehmen passen. Nutze Online-Lieferantenverzeichnisse um den richtigen Lieferanten zu finden und arbeite hart daran, eine erfolgreiche Beziehung zu ihm aufzubauen.

Wir hoffen, dass dir dieser Leitfaden dabei hilft, den richtigen Lieferanten für dein Dropshipping-Geschäft zu finden. Wenn du weitere Fragen hast oder Hilfe benötigst, zögere nicht, uns zu kontaktieren. Viel Glück beim Aufbau deines erfolgreichen Dropshipping-Geschäfts!

Mila Petrov

Mila Petrov

Autorin

Mila Petrov ist Expertin im Bereich E-Commerce und Marketing mit langjähriger Erfahrung. Mit ihrem umfassenden Verständnis für Strategien in der Produktentwicklung, Branding und Kundengewinnung hat sie schon unzähligen Unternehmen geholfen, zu wachsen und zu florieren.

Kategorien

15 Fehler die du beim Dropshipping vermeiden solltest

15 Fehler die du beim Dropshipping vermeiden solltest

Wenn du Unternehmer bist oder planst, dein Unternehmen zu gründen, könnte Dropshipping eine ideale Option sein. Es ermöglicht dir dein Geschäft zu testen, ohne dass du viel investieren musst. Außerdem kannst du auf diese Weise eine Menge Erfahrungen sammeln, damit du...

Die Dropshipping Anleitung | Vor- und Nachteile

Die Dropshipping Anleitung | Vor- und Nachteile

In einer Welt, die von großen Einzelhändlern wie Amazon dominiert wird, müssen Online-Händler kreativ werden, wenn sie mithalten wollen. Der harte Wettbewerb hat zu einigen wirklich innovativen Strategien und Taktiken geführt. Eine der beliebtesten...

Die besten Dropshipping Produkte im Jahr 2024

Die besten Dropshipping Produkte im Jahr 2024

Vielleicht hast du schon von Dropshipping gehört. Falls nicht, ist das eine großartige Chance für dich, denn dabei handelt es sich um eine innovative Methode des Einzelhandels. Bei diesem Geschäftsmodell musst du die Produkte, die du verkaufst, nicht auf Lager halten....

Lohnt sich Dropshipping in 2024? Vor- und Nachteile

Lohnt sich Dropshipping in 2024? Vor- und Nachteile

Beim Dropshipping denken die meisten zuerst an schnelles Geld - du verkaufst die Produkte anderer Unternehmen und behältst einen Teil des Gewinns für dich. Doch wenn man die Nachteile, Herausforderungen und die Menge an Verwaltungsarbeit berücksichtigt, ist es alles...

Was ist Dropshipping und wie fängt man in 2024 damit an?

Was ist Dropshipping und wie fängt man in 2024 damit an?

Wenn du auf der Suche nach einer Möglichkeit bist, Online Geld zu verdienen, hast du bestimmt schon einmal etwas über Dropshipping gehört. Dropshipping ist ein modernes Online-Geschäftsmodell, das kaum Startkapital erfordert. Aber was bedeutet Dropshipping eigentlich...

25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2024

25 Dropshipping Produktideen für das Jahr 2024

Dropshipping ist eines der beliebtesten Geschäftsmodelle im Jahr 2024. Es ist nicht nur einfach zu starten, sondern auch fast kostenlos. Alles was du brauchst ist ein Onlineshop und Produkte von einem Lieferanten und schon kannst du anfangen deine Artikel auf Sozialen...

Shopify – Funktionen, Vor- und Nachteile

Shopify – Funktionen, Vor- und Nachteile

Was ist Shopify? Shopify ist eine E-Commerce-Plattform, die so einfach einzurichten ist, dass Sie noch heute einen Online-Shop eröffnen können. Dazu müssen Sie nur ein Design auswählen, Informationen anpassen, Produkte hinzufügen, Zahlungsoptionen angeben und dann...

Produktpreis bestimmen: Wie viel sollte dein Produkt kosten?

Produktpreis bestimmen: Wie viel sollte dein Produkt kosten?

In diesem Beitrag geht es darum, wie du deine Produktpreise optimal gestaltest, um so deinen Umsatz zu steigern. Als E-Commerce-Unternehmer solltest du wissen, dass die Preisgestaltung eine der wichtigsten Aufgaben ist, um erfolgreich zu sein. Es geht darum, den...

Kleidung & Mode Dropshipping: Schritt für Schritt Anleitung

Kleidung & Mode Dropshipping: Schritt für Schritt Anleitung

Entfalte deinen inneren trend-setter, indem du Kleidung per Dropshipping verkaufst! Die Modebranche ist eine zeitlose Nische, in der es immer Geld zu verdienen gibt und Herren- und Damenbekleidung gehören zu den Top-Nischen für Dropshipping. Allerdings kann es...